Neu in der Bibliothek


Affe, Biber und die Katz‘ - das Tierorchester macht Rabatz!: Ein ABC-Buch

Ulrike Sauerhöfer, Silvio Neuendorf

 

Ein tierisch musikalisches ABC-Bilderbuch – spielerische Sprach- und Leseförderung für Kinder ab 3 Jahren.

Ein Affe mit Akkordeon, der Biber streicht die Bratsche, der Frosch bläst das Fagott, der Pinguin haut auf die Pauke – so geht es musikalisch von A bis Z.

Fröhlich-rhythmische Reime und witzige Illustrationen zeigen ein außergewöhnliches ABC. Am Schluss tritt das Tier-Orchester noch einmal zusammen auf, mit Frack und Fliege und viel Rabatz – wer entdeckt alle Tiere und Instrumente? Außerdem verstecken sich noch weit über 250 zusätzliche ABC-Begriffe in den Bildern. Wer diese alle findet und benennen kann, hat das Alphabet von ganz allein gelernt!

Mit diesem fröhlich-witzigen Bilderbuch geht das Buchstabenlernen einfach: Die Reime animieren zum Mitsprechen, in den Suchbildern entdeckt man neben den tierischen Protagonisten und ihren Instrumenten viele weitere ABC-Begriffe – so machen Leseförderung und das Alphabetlernen richtig Spaß!


 Heideblütenküsse

Roman

Silvia Konnerth

 

Wenn die Heide Blüten trägt, ist es Zeit, nach Hause zurückzukehren!

Gerade hat Emma ihre Scheidung hinter sich gebracht, da hat das Leben schon eine neue Herausforderung parat: Sie soll eine Pension in der Lüneburger Heide ankaufen. Eigentlich ein Klacks für die 36-jährige Maklerin, wäre da nicht ein Haken: Das Gebäude steht in Emmas Heimatort – und gehört ausgerechnet ihrer mittlerweile verhassten Jugendliebe Mark. Widerwillig reist Emma zurück nach Hause und wird mit alten Gefühlen konfrontiert. Und dann lernt sie auch noch Pferdewirt Leo kennen, zu dem sie eine besondere Verbindung spürt. Inmitten der idyllischen Heidelandschaft muss sich Emma nun die Frage stellen, was – und vor allem wer – ihr im Leben wirklich wichtig ist.

 

 


Die Frequenz des Todes: Auris

Thriller

Vincent Kliesch; Sebastian Fitzek

 

Akustische Forensik, ein undurchsichtiger Profiler und ein entführtes Baby:

»Hilfe, mein Baby ist weg! Hier ist nur Blut …« Nach kurzen Kampfgeräuschen bricht der panische Notruf einer Mutter bei der Nummer 112 plötzlich ab. Wenn jemand aus diesem Tonfragment Rückschlüsse auf den Aufenthaltsort der Frau ziehen kann, dann der forensische Phonetiker Matthias Hegel – den einige nach wie vor für einen Mörder halten.
True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge ist es zwar gelungen, Hegel vom Mordverdacht an seiner Frau zu entlasten, doch dabei ist sie der dunklen Seite des genialen Profilers deutlich zu nahe gekommen.
Als Hegel nun im Fall des entführten Babys erneut auf ihre Recherche-Fähigkeiten zurückgreifen will, weigert Jula sich zunächst. Doch kann sie das Baby und seine Mutter wirklich ihrem Schicksal überlassen? Und was ist mit den Informationen zu ihrem tot geglaubten Bruder Moritz, die Hegel ihr angeblich beschaffen will?

Nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint, und niemand bleibt so unschuldig, wie er es gern wäre. Rasante Spannung für die Fans außergewöhnlicher Thriller mit mehr als einer unerwarteten Wendung!

 


Der Tintenfischer: Commissario Morello ermittelt in Venedig

Krimi

Wolfgang Schorlau, Claudio Caiolo

 

Vom menschenleeren Venedig zurück nach Sizilien – Commissario Morello gerät in große Gefahr.
Commissario Morello weiß, dass er in Sizilien nicht vor der Mafia sicher ist, der er immer wieder in die Quere gekommen ist – doch er muss alles versuchen, um eine junge afrikanische Frau zu retten. Bei der Ankunft in seiner Heimat wird er prompt verhaftet – und erkennt, welches Ausmaß Zynismus und Korruption in den staatlichen Behörden inzwischen angenommen haben. Markusplatz, Riva degli Schiavoni, Rialtobrücke – Venedig ist menschenleer in Zeiten von Corona. Commissario Morello, der aus Cefalù in Sizilien hierher versetzt worden war, hatte lange mit der Lagunenstadt und ihren Touristenmassen gehadert. Jetzt tritt die Schönheit Venedigs spektakulär hervor, doch Morello weiß nicht, ob er das wirklich genießen kann. Zusammen mit seiner Kollegin Anna Klotze ist er in der Stadt unterwegs, als sie einen jungen Mann, einen Flüchtling aus Nigeria, in den Canale Grande springen sehen. Anna kann ihn retten. Zu der Verzweiflungstat hat ihn das Schicksal seiner Freundin gebracht, die von der nigerianischen Mafia in Sizilien zur Prostitution gezwungen wird. Morello muss nach Sizilien, um die junge Afrikanerin zu befreien. Anna Klotze schließt sich ihm trotz seiner Bedenken an. Sie fahren aus Sicherheitsgründen mit einem Segelboot los und nehmen schiffsbrüchige Flüchtlinge auf. Sie legen in Marina di Palma auf Sizilien an – dort stehen trotz angeforderter Hilfe keine Krankenwagen für die entkräfteten Flüchtlinge bereit. Stattdessen wird Morello verhaftet …